Jemal Nebez Preis

Jemal Nebez war ein sehr gründlicher Denker. Er wandte das von wissenschaftlichen Prinzipien geleitete Vorgehen in allen Bereichen des Lebens an. Seine erste intellektuelle Liebe galt den Naturwissenschaften. Als es für ihn darum ging, sich für ein Studium zu entscheiden, wählte er das Lehramt für höhere Schulen und die Fächer Physik und Mathematik. 

In den Jahren davor waren seine vielseitigen Begabungen schon klar geworden. Sein Vater ließ ihn schon als Kind in mehreren Sprachen unterrichten und als Heranwachsener begann er, eigene exte zu schreiben. 

Nach und nach zeigte er seine außerordentlichen Fähigkeiten auf vielen Gebieten. Er konnte sprachwissenschaftliche Zusammenhänge erkennen, die Geschichtswissenschaft bereichern sowie lebensbegleitend und unbestechlich die Ursachen für die Benachteiligung seines Volkes erforschen und manche offenlegen.

Nicht nur als Wissenschaftler und wissensbasierte Persönlichkeit war er unter Kurden ziemlich bekannt, sondern auch für seine Vertrauenswürdigkeit und sein kluges Urteilsvermögen zu sozialen Fragen  und  in politischen Bereichen. 

All das zusammen, nicht zuletzt der Umstand, dass Jemal Nebez Kurde war und sich bewusst als solcher in allen Lebenslagen zu erkennen gab, machte ihn zur Ausnahmepersönlichkeit.


Verleihung des Jemal Nebez Wissenschaftspreises an Einzelpersonen, Gruppen oder Projekte 

Entsprechend umfangreich sind die Sparten, in denen der Jemal Nebez Wissenschaftspreis vergeben werden kann, nämlich Politik, Recht, Geschichte, Linguistik, Kunst, Literatur, Musik, Mathematik, Medizin, Naturwissenschaft.

Der Jemal Nebez Wissenschaftspreis kann an auszeichnungswürdige Einzelpersonen vergeben werden sowie an Gruppen oder Projekte.

Vergabe im Idealfall jedes zweite Jahr

Der Preis soll im Idealfall jedes zweite Jahr vergeben werden. 


Lösung für die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Auswahl

Im Februar 2022 wurde eine Anfrage an die Behörden gestellt, ob wir die Identifizierung geeigneter Kandidaten für den Jemal Nebez Award auslagern könnten, einschließlich der engeren Auswahl. Uns wurde mitgeteilt, dass stiftungsrechtlich keine Einwände gegen dieses Verfahren bestehen. Im März 2022 beauftragten wir Sirwan Renas (aus Rojhelat oder Ostkurdistan, der derzeit in den USA lebt) mit der Bildung einer mehrköpfigen Kommission, was ihm gelungen ist, und als deren Organisator er die gestellte Aufgabe weiterverfolgt.

Den aktuellen Stand der Dinge enthält das folgende PDF