Willkommen auf dieser Webseite!

Liebe Besucherinnen und Besucher!


Wir grüßen auch nach dem Jahreswechsel mit dem gleichen Motiv, das in den festlichen grün-gelb/gold-roten Kreisen das Logo unserer Stiftung trägt. Gute Wünsche zum Neuen Jahr können doch lange im Januar noch stehen bleiben, zumal wir in diesem Monat dabei sein werden, uns umzustrukturieren.

Ab Januar ist unsere Stiftung in der Umstrukturierung

Die Entscheidung dafür ist zwischen den Jahren gefallen, im Rückblick auf das Jahr 2023, sowie auch auf die Jahre 2021 und 2022. Diese drei Jahre waren harte Arbeit und wichtig. Sie haben uns zu diesem Punkt gebracht, wo wir meinen, wenn wir jetzt neu ansetzen,  für unsere Stiftung viel bewirken zu können. Wir haben bisher viel Arbeit in den Aufbau der Bibliothek gesteckt, was auch gut war, die Excel-Listen sind erstellt und irgendwann können wir an der Stelle weitermachen. In diesem Jahr aber wollen wir lieber mit der Erschließung des Nachlasses von Jemal Nebez vorwärtskommen.

Wer in diesen schrecklichen Zeiten nicht schnell handelt, hat schnell das Nachsehen. Wir haben uns entsprechend beeilt, um unserem Steuerbüro die Unterlagen für das Jahr 2023 schon in diesen Tagen geben zu können. Das vergangene Jahr liegt abrechnungstechnisch weitgehend hinter uns, und wir können manche sich aus der Umstrukturierung ergebenden Änderungen in unserem Haushaltsplan für das laufende Jahr gut noch berücksichtigen.

Am SO/4. Februar - Jahrestreffen 2023

Wegen unserer Festveranstaltung mit Übergabe des Jemal Nebez Preises an Zara Mohammadi, genauer in die Hände von Zaras Schwester Kani (da Zara ihre Heimatregion Ostkurdistan im Iran nicht verlassen wollte ohne die Gewissheit, wieder einreisen zu dürfen), konnten wir unser übliches Jahrestreffen Anfang Dezember nicht durchführen.

Nun ist es so, dass wir am 4. Februar einen vollständigen Rückblick auf das Jahr 2023 bieten sowie auch die bereits begonnene Umstrukturierung erklären können, zusammen mit dem entsprechend angepassten Haushaltsplan 2024.

Mehr zum Jahrestreffen am 4. Februar d. J.  hier.

„Völkermord und die unrechtmäßige Teilung einer Kulturnation verjähren nicht“

Das war die Kernaussage unserer letzten langen Startseite, die wir vor vor unserer Festveranstaltung Anfang Dezember dann schlanker gestalteten. Der lange Text, aus dem das Zitat stammt, hatten wir dann auf die Newsletter Unterseite dieser Webseite verschoben. Da befindet er sich auch jetzt noch, kann nachgelesen und – unter der Bezeichnung 3_2023 Deutsch Newsletter - heruntergeladen werden.

JNS Newsletter 1_2024  zu Newroz

An die schrecklichen Geschehnisse der letzten 125 Jahre muss auf jeden Fall konsequent erinnert werden. Auf der anderen Seite muss es auch Platz für neue Entwicklungen geben, die Hoffnung machen. Wir halten beides für wichtig.

Bleiben wir zuversichtlich!

Mit allen guten Wünschen,

Jemal Nebez Stiftung

Rechtsfähig und gemeinnützig

 


Hier in der Galerie zeigen wir manche Bücher und Schriften unseres Namensgebers. die auf seiner weiter  bestehenden Webseite anschaulich aufgelistet sind: https://jemalnebez.org/jemalnebez_literatur.html

Wer eine nicht aufgelistete Schrift von Jemal Nebez in seinem Besitz hat, möge uns das bitte mitteilen, gerne über unser Kontaktformular. Das Ziel ist ein umfassendes Verzeichnis der Werke und Schriften unseres Namensgebers Jede Hilfe ist willkommen. 

  • buchtitel01_2490x1665px
  • buchtitel02_2490x1665px
  • buchtitel03_2490x1665px
  • buchtitel04_2490x1665px
  • buchtitel05_2490x1665px
  • buchtitel06_2490x1665px
  • buchtitel07_2490x1665px
  • buchtitel08_2490x1665px
  • buchtitel09_2490x1665px
  • buchtitel10_2490x1665px
  • buchtitel11_2490x1665px
  • buchtitel12_2490x1665px
  • buchtitel13_2490x1665px
  • buchtitel14_2490x1665px
  • buchtitel15_2490x1665px