Förderkreis


Der Förderkreis der Jemal Nebez Stiftung, der von Kurdinnen und Kurden sowie von Angehörigen einer Vielzahl anderer Nationalitäten gebildet wird und derzeit noch im Aufbau ist, wird einen festen Platz im Programm des Jahrestreffens haben sowie beim "Tag der offenen Tür" beteiligt sein.

 Ausgestattet mit festem kleinem Jahresbudget

Die Stiftung stellt dem Förderkreis ein kleines Budget zur Verfügung sowie für seine Treffen im Frühjahr, Sommer und Herbst die Nutzung eines Gartens einschließlich Gartenhaus im Zentrum von Berlin. Im Winter stellt sie dem Förderkreis einen anderen verkehrsgünstig gelegenen Versammlungsraum. 

 

Spezialisiert sich im Namen der Stiftung auf die Herstellung von Kunst- und Kulturkontakten

Der Förderkreis der Stiftung ist aktiv bei der Generierung von Spenden und sonstigen Zuwendungen. Er ist des weiteren aktiv bei der Herstellung von Kunst- und Kulturkontakten, einschließlich Kunsthandwerk und Gartenbau, bis hin zur Bienenzucht sowie Naturschutzinitiativen in allen Teilen Kurdistans. 

Die vom Förderkreis der Jemal Nebez Stiftung in Gang gebrachten kunst- und kulturbezogenen Austausche sind auf die gegenseitige Bereicherung der Beteiligten ausgerichtet. 

 

Ausstellungen

Schmiedeeisen aus Kurdistan oder sonstiges Kulturhandwerk soll möglichst ausgestellt oder über das Internet-Gesicht der Stiftung gezeigt werden. Zu den Veranstaltungen der Stiftung sollen - vom Förderkreis ausfindig gemacht - unterschiedliche Musikgruppen beitragen und die Vielfalt kurdischer Musik zu Gehör bringen, vor Ort oder im Internet. Bei passender Gelegenheit sollen auch Naturprodukte aus Kurdistan zum Verkosten angeboten werden, zum Beispiel Honig oder in der Heimat angebauter Reis. 

 

Interessenten mit einschlägigen Kunst- und Kulturkontakten bitten melden

Wer einschlägigen Kontakte hat oder herstellen will, möge sich zur Mitarbeit im Förderkreis der Stiftung melden. Am einfachsten ist das über das Kontaktformular dieser Seite oder direkt per Email.